Zu den Ergebnissen des aktuellen Sachsen-Anhalt-Monitors erklärt Katrin Budde, Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion: "Der Sachsen-Anhalt-Monitor zeigt in vielen Bereichen eine leicht positive Tendenz. Die Menschen blicken optimistischer in die Zukunft - und das trotz der Wirtschaftskrise. Sie fühlen sich immer stärker mit dem Land verbunden und fast zwei Drittel glauben, dass es mit Sachsen-Anhalt wieder bergauf geht. Das ist eine gute Basis, auf der sich weiter aufbauen lässt.

Ein Alarmsignal ist allerdings das geringe Interesse bei Jugendlichen an Politik. Zwar ist das Interesse in der Gesamtbevölkerung leicht gestiegen, aber gerade in der Generation, die die Zukunft des Landes bildet, ist das Interesse weitaus am geringsten. Insofern begrüße ich die Einrichtung des Beteiligungsportals www.einmischen.de der Landesregierung. Das ist ein erster Schritt, dem Desinteresse an politischen Vorgängen entgegenzuwirken, kann aber nicht der letzte sein."