Zum vorläufigen amtlichen Endergebnis der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen erklärt Katrin Budde, Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion und SPD-Landesvorsitzende: „Ich gratuliere Hannelore Kraft und den Genossinnen und Genossen in Nordrhein-Westfalen. Sie haben im Wahlkampf einen furiosen Endspurt hingelegt und ein großartiges Ergebnis für die SPD eingefahren. SPD und CDU liegen im bevölkerungsstärksten Bundesland gleichauf. Die SPD hat damit im Vergleich zur Bundestagswahl stark aufgeholt und ist eine der Gewinnerinnen des Abends.

Fest steht: Die SPD ist wieder da! Sie hat in Nordrhein-Westfalen einen klaren Regierungsauftrag von den Wählerinnen und Wählern erhalten. Das wird nicht einfach, aber Hannelore Kraft und die Szialdemokratinnen und Sozialdemokraten in NRW werden den Auftrag annehmen. Ich wünsche Ihnen dabei viel Erfolg.

Fest steht auch: Schwarz-Gelb ist abgewählt! Das Ergebnis ist eine deutliche Niederlage für CDU und FDP. Die Bürgerinnen und Bürger in Nordrhein-Westfalen haben nicht nur Jürgen Rüttgers abgewählt, sondern auch der Politik der Bundeskanzlerin und ihrer Regierung eine klare Absage erteilt. Die Wählerinnen und Wähler haben die desaströse Arbeit der Bundesregierung wahrgenommen und ihre demokratischen Konsequenzen daraus gezogen.

Mit dem Wahlergebnis hat Schwarz-Gelb nicht nur die Regierungsmehrheit in Nordrhein-Westfalen, sondern auch die Mehrheit im Bundesrat verloren. Die Länderkammer wird dadurch wieder zur Stimme der Vernunft und kann der Mehrheitsmeinung in der Bevölkerung – die gegen eine unsoziale Kopfpauschale, für einen Atomausstieg und gegen eine unverantwortliche Steuer- und Finanzpolitik, die die öffentlichen Haushalte ausblutet, steht – Gehör verschaffen.“