Drucken

Der Landtag hat heute in geheimer Wahl den 59jährigen Theologen zum neuen Landesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes gewählt.

Dazu erklärt  Katrin Budde, Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion und SPD-Landesvorsitzende: „Ich gratuliere Ulrich Stockmann zu seiner Wahl zum Landesbeauftragten. Er ist eine sehr gute Besetzung für das Amt, steht er doch mit seiner Biographie für die Gruppe derer, die zu DDR-Zeiten vom Regime beobachtet und systematisch benachteiligt wurde.

Ulrich Stockmann hat zudem nach der friedlichen Revolution die Demokratie in Sachsen-Anhalt und Europa mitgestaltet. Er vereint also einen kritischen und differenzierten Blick auf die Vergangenheit einer Diktatur mit den Erfahrungen des tätigen Wirkens in einer Demokratie. Die weitere Aufarbeitung der jüngeren deutschen Vergangenheit ist daher bei ihm in guten Händen.“