Zur Diskussion um die Stellung der direkten Demokratie in unserer Gesellschaft erklärt Katrin Budde, Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion und SPD-Landesvorsitzende: „Es ist immer gut, die Bürgerinnen und Bürger an politischen Entscheidungen zu beteiligen. Das ist das Wesen einer Demokratie und damit in einem demokratischen Gemeinwesen ein Wert an sich. Wir brauchen eine gute Balance zwischen direkter Demokratie und demokratisch gewählten Repräsentanten, damit unser modernes Staatswesen funktioniert. Aber ich denke, unsere Gesellschaft kann mehr Bürgerbeteiligung gut vertragen. Gerade auf Bundesebene gibt es da deutlichen Nachholbedarf.“