Heute findet bundesweit der Equal Pay Day statt. Das Aktionsbündnis setzt sich damit für den Abbau von Lohnunterschieden zwischen Frauen und Männern ein, die seit Jahren nahezu unverändert 23 % betragen.

Dazu erklärt Katrin Budde, SPD-Fraktions- und Landesvorsitzende: „Es ist ein Skandal in unserer angeblich so weit entwickelten Gesellschaft, dass Frauen nach wie vor fast ein Viertel weniger als Männer verdienen. Das ist durch nichts zu rechtfertigen!

Zwar erreichen Frauen mittlerweile die besseren Abschlüsse in Schule, Ausbildung und Studium, aber bei der Besetzung von Führungspositionen und bei Löhnen und Gehältern spiegelt sich das nicht wieder. Die SPD fordert daher: Schluss mit der strukturellen Benachteiligung von Frauen im Erwerbsleben! Wir brauchen gleichen Lohn für gleiche Arbeit!“