12.02_29_Schler_640x466Ob diese Knirpse später mal in die Politik gehen? Den Tag im Parlament fanden sie jedenfalls „cool!“ Sachsen-Anhalts SPD-Landes- und Fraktionsvorsitzende Katrin Budde empfing Schülerinnen und Schüler aus der Magdeburger Ganztagsgrundschule Lindenhof im Landtag. Auf dem Programm standen eine Führung durch das Parlamentsgebäude und eine Fragestunde mit der SPD-Fraktionschefin. „Eine sehr wichtige und vor allem schöne Aufgabe, für die ich mir immer wieder gerne Zeit nehme“, sagt Katrin Budde und begründet: „Kinder sind die Zukunft, deshalb kann man gar nicht früh genug damit anfangen, sie für unsere Demokratie zu begeistern.“

Die Kleinen hatten ganz konkrete Fragen auf Lager. Sebastian aus der 2. Klasse wollte wissen: „Was tun Politiker eigentlich für uns Kinder?“. Buddes Antwort: „Wir von der SPD kämpfen zum Beispiel für gerechte Gesetze, die allen Kindern gute Chancen in den Kitas und später in der Schule sichern - egal, ob ihre Eltern arm oder reich sind.“

Eric aus der 4. Klasse interessierte, ob sie dafür sorgen könne, „dass unsere Schule einen schöneren Sportplatz bekommt – die Fußballtore sind schon ganz kaputt.“ „Für die Ausstattung der Schulen ist zwar eigentlich die Stadt verantwortlich, nicht das Land, aber Unterstützung können wir trotzdem geben“, versprach Budde zu helfen. „Wenn ihr mir eure Probleme in einem Brief schildert, werde ich den richtigen Ansprechpartner beim Stadtrat finden.“

Julius, 3. Klasse, interessierte, wie lange sie als Politikerin pro Tag arbeiten muss. „Meistens bin ich von morgens um 8 Uhr und abends oft bis 22.00 Uhr auf den Beinen“, antwortete Katrin Budde. „Aber die Arbeit macht mir natürlich Spaß, da schaut man auch nicht auf die Uhr.“

Und was war das Beste an dem Ausflug in den Landtag? Einhellige Meinung aller Kids: das Probesitzen auf dem Platz des Präsidenten im großen Plenarsaal.